best online casino slots:Casinos in Deutschland können Kapazitäten nicht ausnutzen

Zwar sind in Deutschland die Casinos seit Wochen wieder geöffnet. Trotzdem müssen die Casinos vor Ort mit einem Umsatzrückgang rechnen. Dieser liegt jedoch nicht an fehlenden Besucherzahlen. Das Gegenteil ist der Fall: Die Kapazitäten werden nicht ausgenutzt.

Hamburg: Casinos lassen weniger Besucher eintreten

Inhaltsverzeichnis:

Hamburg: Casinos lassen weniger Besucher eintretenIn Amerika wird im Freien gespieltSpieler könnten zu illegalen Anbietern greifenSeriöse Casinos bieten viele Sicherheitsfunktionen

In Hamburg läuft es derzeit so ab, dass viel weniger Besucher die Casinos betreten dürfen, als diese an Plätzen anbieten. Solch eine Entscheidung liegt nur bedingt an den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen. Laut staatlicher Verordnung dürfte sich eine größere Anzahl an Spieler in den Casinos befinden. Um jedoch die geforderten Hygienemaßnahmen zu erfüllen, werden weniger Spieler in die Casinos gelassen.

In der Praxis läuft es so ab, dass nur so viele Besucher eingelassen werden, wie Plätze vorhanden sind. Somit wird vermieden, dass die Spieler eine Warteschlange bilden, bis sie einen Platz an einem Spielautomaten oder Roulettetisch erhalten. Solche Wartezeiten werden verhindert, indem derzeit online bekannt gegeben wird, wie sich die Auslastung eines Casinos gestaltet. Auf diese Weise fährt niemand umsonst zum Casino.

Aufgrund dieser Entscheidung gingen die Besucherzahlen um knapp 60 Prozent zurück – im Vergleich zu den Vorjahreszahlen. Allerdings geht somit auch der Umsatz zurück. Ausführliche Daten, wie weit der Umsatz zurückging, liegen noch nicht vor.

In Amerika wird im Freien gespielt

Dass nur so viele Spieler ein Casino betreten dürfen, wie Plätze vorhanden sind, hört sich durchaus logisch an. Dank dieser Idee reduziert sich die Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19. Um dieser Ansteckungsgefahr entgegen zu wirken, gibt es jedoch weitere Ideen, wie beispielsweise die USA beweisen.

Dort wurden einige Casinotische ins Freie verlegt. Diese Tische wurden zur weiteren Sicherheit mit Plexiglasscheiben ausgestattet, die sich zwischen den Spielern befinden. Zudem muss jeder eine Atemschutzmaske tragen und pro Tisch dürfen nur acht Spieler Platz nehmen. Einerseits mag diese Idee seltsam klingen, auf der anderen Seite stellt dies im Moment die einzige Möglichkeit dar, dass die Casinos überhaupt Spieler annehmen können.

Aufgrund der hohen Infektionszahlen in den USA mussten die Casinos im Frühjahr schließen. Die Zeit der Schließung dauerte knapp sechs Monate, von einigen Wochen abgesehen. Zwischendurch durften die Casinos wieder öffnen, mussten jedoch nach ein paar Tagen erneut schließen. Jetzt versuchen die Glücksspielanbieter auf die ungewöhnliche Art und Weise, den Betrieb zum Laufen zu bringen. Natürlich funktioniert dies nur angesichts des angenehmen Klimas, das in Deutschland nicht vorhanden ist. Trotzdem wäre dies eine Möglichkeit, wie auch die Casinos in Deutschland mehr Spieler annehmen können.

Spieler könnten zu illegalen Anbietern greifen

Die Tatsache, dass nun weniger Spieler ein Casino betreten dürfen, könnte zu Alternativlösungen führen. Eine dieser Lösung könnte darin bestehen, dass die Spieler zu illegalen Anbietern greifen. Diese Idee sollte eigentlich durch staatlich geförderte Casinos vermieden werden.

Logischerweise könnten die Spieler auch zu den offiziellen Online Casinos greifen, die über eine Lizenz verfügen. Zumindest gibt es derzeit eine Übergangslösung, anhand derer die Casinos akzeptiert werden. Allerdings müssen die Online Glücksspielanbieter die Spielautomaten von den Tischspielen trennen. Weitere Bedingungen, die für die Übergangsphase festgelegt wurden, müssen ebenfalls eingehalten werden. Wer nicht in der Lage ist, diese Bedingungen umzusetzen, wird höchstwahrscheinlich im nächsten Jahr keine Lizenz erhalten.

Leider müssen auch nach dem Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrages die oben erwähnten Spiele voneinander getrennt werden. Im Grunde genommen müssten die Online Casinos zwei Portale präsentieren. Hierdurch entstehen nicht nur zusätzliche Kosten auf der Seite der Online Casinos. Auch die Spieler werden hierdurch irritiert und wandern eventuell zu illegalen Casinos ab, die alle Spiele über eine Seite anbieten. Somit scheinen sich die Befürchtungen einiger Experten tatsächlich zu bestätigen.

Seriöse Casinos bieten viele Sicherheitsfunktionen

Zu einem illegalen Anbieter sollte niemand greifen. Jedes seriöse Online Casino beachtet nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsfaktoren. Die meisten bieten die Chance an, ein persönliches Einsatzlimit zu setzen oder gar eine Verlustgrenze zu definieren. Zudem darf sich kein Minderjähriger in einem Online Casino anmelden.

Abgesehen hiervon reduzieren zahlreiche Boni und Freispiele ohne Einzahlung das finanzielle Risiko. Diese Promotions werden wie Echtgeld verwendet und bieten die gleichen Gewinnchancen. Ein unseriöses Casino erkennt man oft an einem fehlenden Bonus oder an zu hohen Umsatzbedingungen. Ebenso vorsichtig sollte man bei zu hohen Boni sein. Wer all dies beachtet, kann ohne Risiko in einem Online Casino spielen.

Recommended
Advertise
© 2022 best online casino slots All rights reserved.